Kampf um Berlin

23,00 


Der Kampf um die Hauptstadt bildet immer ein besonderes Kapitel in der Geschichte revolutionärer Bewegungen. Die Hauptstadt ist ein Begriff an sich. Sie stellt das Zentrum aller politischen, geistigen, wirtschaftlichen und kulturellen Kräfte des Landes dar. Von ihm aus gehen ihr Ausstrahlungen in die Provinz, und keine Stadt, kein Dorf bleibt davon unberührt.


 


Berlin ist in Deutschland etwas Einmaliges. Die Bevölkerung dieser Stadt setzt sich nicht, wie die irgendeiner anderen, aus einer einheitlichen, in sich geschlossenen, homogenen Masse zusammen. Der Berliner: dieser Typ resultiert aus einem Niederschlag von altem Berlinertum, ergänzt durch Zugänge aus allen Provinzen, allen Landschaften, Ständen, Berufen und Konfessionen.

Zwar ist Berlin nicht etwa, wie Paris für Frankreich, für ganz Deutschland in allem ausschlaggebend und wegeweisend. Aber trotzdem läßt sich das Land ohne Berlin nicht denken.

Die nationalsozialistische Bewegung ist nicht von Berlin ausgegangen. Sie hat ihren Ursprung in München. Sie griff von da aus zuerst nach Bayern, Süddeutschland weiter, und später erst, nachdem sie die Anfänge ihrer Entwicklung hinter sich hatte, schlug sie auch nach Norddeutschland und damit nach Berlin die Brücke.


 

Share with friends !
Produktinformation

Taschenbuch: 248 Seiten
Verlag: Omnia Veritas Ltd (13. Mai 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1913057186
ISBN-13: 978-1913057183
Größe und/oder Gewicht: 14 x 1,3 x 21,6 cm

You may also like…

  • Täuschungsdiplomatie


    Ein Bericht über den Verrat der Regierungen Englands und der USA

    Het verhaal van de oprichting van de Verenigde Naties is een klassiek geval van diplomatie door misleiding. De Verenigde Naties zijn de opvolgers van de ter ziele gegane Volkenbond, de eerste poging om één enkele wereldregering te vormen in het kielzog van de Vredesconferentie van Parijs die de aanleiding vormde voor het Verdrag van Versailles.


     

    28,00 
  • Geschichte der Zentralbanken und der Versklavung der Menschheit


    Damit jede Nation/Staat/Gesellschaft/Gemeinschaft die volle Souveränität ihrer Unabhängigkeit bei der Behandlung ihrer Angelegenheiten behält, muss die absolute Kontrolle über die Mittel, die sie zum Austausch von Waren und Dienstleistungen einsetzt, bei den Organen liegen, die das Volk vertreten, und darf niemals an Einzelpersonen oder private Interessengruppen delegiert werden.


     

    25,00 
  • Die Kultur der Kritik


    Die Juden und die radikale Kritik an der Kultur der Nichtjuden

    Die Bewegungen, die in diesem Buch behandelt werden (Boasianische Anthropologie, politischer Radikalismus, Psychoanalyse, Frankfurter Schule und New Yorker Intellektuelle), wurden nur von wenigen Menschen umarmt, deren Ansichten die jüdische Gemeinschaft nicht kannte oder nicht verstand. Die hier vertretene These besteht darin, dass diese intellektuellen Bewegungen von Juden dominiert wurden, dass das Denken der meisten Menschen, die an diesen Bewegungen teilnahmen, von einem starken jüdischen Identitätsgefühl geprägt war und dass dieselben Personen durch ihr Engagement im Interesse der jüdischen Gemeinschaft gehandelt haben.


     

    30,00 
  • Die Wall Street Trilogie


    Obwohl er ein produktiver Autor war, wird Professor Sutton für seine große Trilogie in Erinnerung bleiben: Wall St. und die bolschewistische Revolution, Wall St. und FDR, Wall St. und der Aufstieg Hitlers.

    Diese Trilogie beschreibt die Rolle der amerikanischen Betriebssozialisten – auch bekannt als die Finanzelite der Wall Street – bei drei wichtigen historischen Ereignissen des 20. Jahrhunderts: der Lenin-Trotzki-Revolution 1917 in Russland, der Wahl von Franklin D. Roosevelt in den USA und der Machtergreifung Adolf Hitlers in Deutschland 1933.


     

    35,00 45,00